Regeln am Barsebäck Strand

  • Barsebäck Strand Camping ist dem Nationalen Schwedischen Campingplatzverband (SCR) angeschlossen.
    Beim Check-in müssen Sie eine gültige Camping Key Europe-Karte vorlegen. Wenn Sie keine haben, kann
    die Rezeption vor dem Check-in eine alte Karte aktivieren oder eine neue Karte ausstellen.
  • Die meisten haben eine feste Wohnadresse und einen Ausweis, um auf SCR-angeschlossenen
    Campingplätzen übernachten zu können
  • Aktualisierte Bedingungen finden Sie in den Buchungsbedingungen.

 

  • Barsebäck Strand Camping ist ein Familiencampingplatz mit einem Mindestalter von 18 Jahren.
    Die Altersgrenze gilt nicht für Familien, wenn sich mindestens ein Elternteil auf dem Campingplatz
    aufhält. Achtung! Während des Mittsommerwochenendes und für andere besondere Veranstaltungen wird
    die Altersgrenze auf 23 Jahre angehoben. 
  • Pro Stellplatz/Hütte ist nur ein Auto und pro Stellplatz nur eine Ausrüstung erlaubt. Die Höchstgeschwindigkeit auf dem Campingplatz beträgt 7 km/h (Schrittgeschwindigkeit). Denken Sie daran, dass viele Kinder in der Nähe sind! Der Fahrzeugverkehr ist nur zwischen dem Eingang des Geländes und Ihrem Stellplatz oder Ihrer Hütte gestattet. Nach 23.00 Uhr ist kein Fahrzeugverkehr gestattet. Im Falle einer späten Ankunft parken Sie bitte vor der Rezeption und checken Sie am nächsten Morgen ein.

     

  • Offenes Feuer ist auf dem gesamten Campingplatz nicht gestattet. Bitte benutzen Sie beim Kochen im Freien einen Grill oder die rund um den Campingplatz bereitgestellten Grillplätze.
  • Jeder Besucher muss sich bei der Ankunft an der Rezeption melden und gebeten werden, sein Fahrzeug auf dem Parkplatz außerhalb der Rezeption zu parken.
  • Schwedische Fahrzeuge müssen, sofern nicht anders vereinbart, einen schwedischen TÜV haben, versteuert und verkehrsversichert sein. Wohnwagen müssen angemeldet und geprüft sein.
  • Es darf nur Campingausrüstung normaler Art und Größe verwendet werden. Bitte beachten Sie jedoch, dass es Ihnen nicht gestattet ist, dauerhafte „Zelthütten“ zu errichten.
  • Das Anbringen eigener fester Einbauten und Einbauten an einem Zelt oder Wohnwagen, wie z. B. Zäune und Schutzwände, ist ohne besondere Genehmigung nicht gestattet. Windschutz ist mit einer maximalen Höhe von 120 cm (140, wenn ein Fenster vorhanden ist) zulässig. Bitte fragen Sie im Zweifelsfall nach.
  • Sie dürfen den Wohnwagen in die gewünschte Richtung stellen, müssen jedoch einen Abstand von 4 Metern zur Grundstücksgrenze einhalten. Diese Regeln gelten für alle Campingplätze. Die 4-Meter-Regel wird von Campern nicht abgedeckt.
  • Hydranten sind am Campingplatz. Lesen Sie die Campingkarte. Benutzerdefinierte Installationen sind nicht zulässig.
  • Stellen Sie sicher, dass Flaschengas und elektrische Geräte gemäß den geltenden Regeln und Vorschriften getestet und zugelassen wurden.
  • Camper sind nicht berechtigt, Stellplätze unterzuvermieten oder zu vermieten.

 

  • Waren und Dienstleistungen dürfen auf dem Campingplatz ohne Genehmigung des Verwalters nicht gehandelt oder verkauft werden.
  • Die Beförderung muss auf den Benutzer der Website oder auf den Mietvertrag registriert und registriert werden.
  • Eine allgemeine Regel auf dem Campingplatz ist es, Rücksicht auf andere zu nehmen. Ungeordnetes oder lautes Verhalten wird nicht toleriert. Das Fahren sollte auf ein Minimum beschränkt werden, um andere Camper und Gäste nicht zu stören. Fahren Sie im Schritttempo. Zwischen 23.00 und 07.00 Uhr muss es auf dem Gelände ruhig sein. (Ausnahmen können bei eigenen Veranstaltungen des Campingplatzes vorkommen.)
  • Helfen Sie Kindern, die Bereiche zu finden, die für Ballspiele usw. vorgesehen sind. Es gibt eine Reihe von Spielfeldern und Spielplätzen rund um das Gelände
  • Es ist nicht gestattet, andere Gäste mit einer fremden Karte auf den Campingplatz zu lassen. Wer diese Regel missachtet, wird aufgefordert, die Seite zu verlassen. Alle Besucher müssen sich an der Rezeption melden.
  • Es ist verboten, Ihr Elektrofahrzeug auf dem Campingplatz und von den Hütten aufzuladen. Wenn die Regel nicht befolgt wird, wird eine Gebühr von SEK 1.000 erhoben.
  • Die Mitarbeiter von Barsebäck Strand sind hier, um das Gelände sauber und friedlich zu halten und können bei Problemen helfen. Bei Problemen in der Nacht rufen Sie bitte den Manager unter +46 414 401180 an. Andernfalls wenden Sie sich an die Rezeption unter
    +46 10-1516160.  Im Falle einer Straftat oder eines schweren Unfalls rufen Sie bitte den Notdienst unter der Nummer 112 an.
  • Hundebesitzer werden gebeten, größtmögliche Rücksicht auf andere Camper und Gäste zu nehmen, Hunde an der kurzen Leine zu führen, außerhalb des Campingplatzes zu bewegen und hinter ihnen aufzuräumen.
  • Bitte helfen Sie uns, den Campingplatz sauber und ordentlich zu halten. Nutzen Sie die rund um den Campingplatz bereitgestellten Mülleimer.
  • Bitte hinterlassen Sie die Gemeinschaftsbereiche (Toiletten, Wasch- und Duschräume, Küchen und Spülbereiche) so, wie Sie sie vorfinden möchten.
  • Das Rauchen ist in allen Hütten und in allen Bereichen rund um den Campingplatz verboten. Haustiere sind in allen Gemeinschaftsbereichen und Hütten mit Ausnahme der Nummern 4 und 5 der Hütten nicht gestattet. Wenn das Rauch- oder Haustierverbot nicht eingehalten wird, wird eine Reinigungsgebühr von 4000 SEK erhoben.
  • Wenn nicht anders mit der Rezeption vereinbart, müssen Sie Ihren Stellplatz oder die Hütte am Abreisetag vor 12:00 Uhr gereinigt und geräumt haben. Dies ist für die neuen Gäste. Wenn Sie zu einem späteren Zeitpunkt auschecken, erhalten Sie eine neue tägliche Gebühr und es können zusätzliche Kosten anfallen, die durch die Verzögerung verursacht werden.
  • Manager und Mitarbeiter sind nicht verantwortlich für Verluste oder Schäden am Eigentum der Gäste. Jeder, der Gebäude, Einrichtungen oder das Eigentum anderer Camper und Gäste beschädigt, haftet für Schäden gemäß den geltenden Regeln und Gesetzen. Beschädigungen oder Diebstähle werden der Polizei gemeldet.
  • Die meisten Camper und Gäste verhalten sich rücksichtsvoll. Mitarbeiter können in Ausnahmefällen gezwungen sein, gegen Gäste vorzugehen, die dies nicht tun.